Session Photographers

Fotografie als Medium der Veränderung zwischen rasantem technischen Wandel, anderen Rahmenbedingungen und inhaltlicher Erneuerung – das ist Thema der Fotografen-Session unter Moderation von Sven Ehmann, Creativ Director von »Die Gestalten« aus Berlin.

Anna Huix ist eigentlich Porträtfotografin, zu deren Auftraggebern New York Magazine, Time, Wall Street Journal, Monocle, The Independent und El Pais gehören. In zahlreichen freien Arbeiten widmet sie sich ganz anderen Themen: Veränderungen von Städten und Umwelt, Klimawandel und Nachhaltigkeit, denen sie auf ihren Reisen als visuelle Erforscherin von Lebenswelten und Kulturen nachspürt. Anna Huix' fotografische Fundstücke und Erfahrungen sind sensible Reflektionen über Menschen und Gegenden, die ihren Betrachtern die Welt mit anderen Augen zeigen. Still, unprätentiös, unbunt und unspektakulär sind diese Fotografien leise Dokumenten und eine Entdeckung fotografischer Langsamkeit im besten Sinne.

Einen ganz anderen Stil pflegt Adam Stech, Redakteur des tschechischen Magazins Dolce Vita.  Für ihn, den promovierten Kunsthistoriker, ist Fotografie Passion und Liebhaberei, eine kreative Leidenschaft unter vielen, die sich gegenseitig beflügeln und inspirieren. Aus den vielen Einzelteilen ist die Idee hinter dem Kreativkollektiv Okolo entstanden, auf dem Stech gemeinsam mit Kollegen unterschiedliche Disziplinen von Design und Kunst zusammenfasst, kuratiert und präsentiert. Seine Arbeiten sind vielgestaltige Essays über spannende Themen, Regionen und Menschen, deren erzählerische Dichte in der Mischung aus unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen besteht.

Für Gen Sadakane, der ursprünglich aus dem Bereich Advertising kommt, begann alles mit einem Smartphone - und Fotos: Ein Kunstprojekt, klassisch ausgestellt in Galerien, ausgedruckte Bilder an der Wand. Als Startup gegründet, gehört seine Plattform Eyeem mittlerweile zu den festen Größen der Smartphone-Fotografie. Die App, die zugleich Community und Marktplatz ist, versammelt viele Fotografiebegeisterte. 15 Millionen Fotografen weltweit nutzen mittlerweile die Plattform, um ihre Arbeiten zu präsentieren und zu verkaufen – neuerdings auch in Kooperation mit GettyImages. Zu Eyeem gehören mittlerweile das gleichnamige Magazin, Ausstellungskonzepte und ein Festival, auf dem herausragende Fotos der Eyeem-Community gezeigt und prämiert werden.

»Bei Getty Images habe ich eine merkwürdige, ungewöhnliche Rolle«, sagt Jacqueline Bourke über sich selbst. Sie arbeitet als Global Visual Trends & Insights Analyst und widmet sich vor allem der Suche nach neuen visuellen Trends – im Sinne einer zukunftsorientierten Voraussage künftiger Entwicklungen. Veränderte Mediennutzung hin zu mobilen Endgeräten gehört für Bourke zu den wichtigsten Entwicklungen der Digitalära. Sie verändert nicht nur den Umgang mit Bildern an sich, sondern auch deren inhaltliche Schwerpunkte: Virtual Reality, 3D Animationen, 365°-Fotografie, Oculus Rift werfen Fragen auf, inwiefern die technologiegetriebene Entwicklung visuelle Darstellungsformen revolutioniert, demokratisiert und Sehen und Wahrnehmung entscheidend verändert.

»Habt Ihr Angst vor der digitalen Entwicklung der Fotografie?«, »Wie smart sind Algorithmen?«, »Welche Chancen seht Ihr in dieser Entwicklung? Wo führt das hin?« Fragen von Sven Ehmann, die nach den einzelnen Statements an Gen Sadakane, Adam Stech, Anna Huix und Jacqueline Bourke, die darauf höchst individuellen Antworten geben. Sie sind vor allem von Neugier geprägt, von Staunen und Offenheit, mit der die Profis der Bilder auf die technische Entwicklung reagieren. Und es ist mehr Blick auf die Chancen denn Angst vor zuviel Veränderung, den die Diskutierenden gemeinsam haben. Ganz im Gegensatz zum Publikum, dem soviel Zukunftsblick und -vision offenbar die Sprache verschlagen hat.

 

Sven Ehmann http://shop.gestalten.com/
Adam Stech http://okoloweb.cz
Anna Huix http://annahuix.com
Gen Sadakane http://www.eyeem.com
Jacqueline Bourke http://www.gettyimages.de/

 

 
Letzte Beträge
28. Februar 2016
CLOSING NOTE
27. Februar 2016
Stefan Bogner – CURVES
27. Februar 2016
Kirsten Algera – MCGUFFIN
27. Februar 2016
QVIG
26. Februar 2016
Lars Harmsen – 100FOR10
26. Februar 2016
Session Photographers
26. Februar 2016
Session The Netherlands
26. Februar 2016
Erich Nagler – MEDIUM
26. Februar 2016
Francesco Franchi
25. Februar 2016
Michael Ray – ZOETROPE
25. Februar 2016
Nelson Ng – LOST
25. Februar 2016
Steve Watson – STACK