Session The Netherlands

»Hinterm Horizont geht's weiter...«  - zu niederländischem Design der Extraklasse, das vier ganz unterschiedliche Persönlichkeiten in der gemeinsamen Runde mit Jaap Biemans aka »Coverjunkie« (und verantwortlich für das Erscheinungsbild des Volkskrant Magazins) vorstellen.

Sabine Verschueren liebt Magazine. Ihre Beziehung zu Bildern, Illustrationen hat in ihrer Kindheit begonnen und ist bis heute ungebrochen leidenschaftlich. Mit humorvollem Blick erzählt die Art Direktorin über ihre Lieblinge unter den Magazinen wie »rails«, »Oog« oder »avenue«, über ihre Passion für Fotografie und ihre Abneigung gegen zu hübsche Babyfotos aus Stockagenturen. Erfahrungen, die prägend und stilbildend für die erfolgreiche Designerin waren. Für ihre Gestaltung von Magazine, Büchern und Tageszeitungen wurde Sabine Verschueren mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, ihre Bücher sind unter anderem im Stedelijk Museum Amsterdam zu finden.

Tom Janssen, Sim Kaart and Nanda Meijer sind die kreativen Köpfe hinter dem Independent Magazine »Voortuin«. Das Magazin ist ein so spannendes wie schräges Experiment, das die Balance zwischen Inhalt, Form und Design auslotet: mit Beiträgen von immer wieder neuen, anderen Autoren, unter ihnen bekanntere oder unbekannte Schriftsteller, Fotografen, Journalisten. Gemeinsam entsteht so ein Gesamtkunstwerk der Ideen, das neugierig macht und Herausforderung ist, »Voortuin« permanent neu zu denken und zu erfinden, die Grenzen des bedruckten Papiers zu sprengen und in Variationen darüber nachzudenken, was eigentlich ein Magazin ist und was seinen besonderen Reiz ausmacht.

Isabelle Vaverka, Art Direktorin von Vandejong Creative Agency in Amsterdam, ist für die Weiterentwicklung bestehender, erfolgreicher Magazine, unter ihnen das Foam Magazin. Einer der »Ableger« von Foam ist die Ausgabe »Talent«:  Auf der Suche nach jungen, frischen Fotografen, präsentiert das Magazin wie ein Portfolio ausgewählte Arbeiten unbekannter Kreativer. Einer der gestalterischen Grundsätze von Isabelle Vaverka, »images first«, prägt das Erscheinungsbild von Foam: Seiten, die teils komplett ohne Text auskommen, in strikter Trennung von Bild- und Textteil. Ein Magazinstil, der eher wie ein Buch wirkt. Für 2016 hat Isabelle Vaverka spannende Pläne: mit einem kleinen Team von rund 15 Kreativen entstehenderzeit neue Formate, die allesamt noch »work in progress« sind.

Das Spiel mit den Grenzen des Mediums »Magazin« macht für die Runde den besonderen Reiz der Independent Magazine aus. Themen gehören dazu, deren Mix den eigenen Vorlieben und Interessen entspricht. Die in wilder Mischung und ungewöhnlicher Gestaltung Ausdruck andersartiger, intensiver Betrachtung sind, einer emotionalen künstlerischen Auseinandersetzung mit den erzählten Geschichten. Aus den gestalterischen und ästhetischen Grenzgängen entsteht kreative, inspirierende Spannung, die auch beim Leser der Magazine ankommt. Typisch Niederländisch ist davon eigentlich nichts. Schon gar nicht mit Blick auf Globalisierung dank Digitalisierung: Viele internationale Einflüsse mischen sich in die Arbeit der Designer und verändern ihren Umgang mit Editorial Design. Ob auf gedruckt auf Papier oder digital, zwischen Zeitgeist und schnelllebiger Entwicklung setzen die Teilnehmer vor allem ihre eigenen, unverwechselbaren Trends. Haben sie  - sp eine Frage aus dem Publikum - eigentlich Angst davor, Angst vor dem Scheitern? »Never ever!« lautet die überzeugte, überzeugende Antwort des Podiums.

Jaap Biemans – http://coverjunkie.com http://jaapbiemans.nl
Sabine Verschueren - http://sabineverschueren.com
Sim Kaart (Voortuin Magazine) - http://voortu.in
Isabelle Vaverka/Judith van Werkhoven (foam magazine) – http://vandejong.nl
Steven Watson – http://stackmagazines.com

 

 
Letzte Beträge
28. Februar 2016
CLOSING NOTE
27. Februar 2016
Stefan Bogner – CURVES
27. Februar 2016
Kirsten Algera – MCGUFFIN
27. Februar 2016
QVIG
26. Februar 2016
Lars Harmsen – 100FOR10
26. Februar 2016
Session Photographers
26. Februar 2016
Session The Netherlands
26. Februar 2016
Erich Nagler – MEDIUM
26. Februar 2016
Francesco Franchi
25. Februar 2016
Michael Ray – ZOETROPE
25. Februar 2016
Nelson Ng – LOST
25. Februar 2016
Steve Watson – STACK