Marina Bräm – Jasso Lamberg – Astrid Zacharias – Christophe Badoux – Ulrike Köppen

Vom Einzelkämpfer zur Teamleiterin: Martina Bräm ist gefragte Spezialistin für Infografik, die in den letzten Jahren unter anderem für die NZZ arbeitete – und seit 2016 für den Schweizer Tagesanzeiger die Leitung des Infografik-Teams übernommen hat.

Information mit Grafik zu verbinden, die Kombination verständlich zu gestalten, das schätzt Marina Bräm an ihrem Beruf. Diffizielle Themen möglichst einfach und dennoch aussagefähig zu gestalten, ist für die Informationsgrafikerin eine Herausforderung nicht nur an gestalterische und grafische Kompetenz, sondern vor allem auch an journalistische Recherche und Fachwissen. »Information first«, könnte man das beschreiben, was Bräms Arbeit ausmacht: Aus Datensammlungen die richtigen Schlüsse ziehen, die Aussagen zusammenfassen und darauf die eigentliche Visualisierung und Geschichte zu erzählen. Unterschiedliche Publikationsformen von Zeitung bis Tabloid, von Tablet bis Smartphone-App stellen Infografiker vor neue, spannende Herausforderungen; Maßstäben und ihre Skalierbarkeit auf unterschiedliche Bildschirmgrößen wirken sich auf Darstellungsgrößen aus, dürfen aber nicht die Aussage von Infografiken verfälschen.

Jasso Lamberg ist Journalist. Und Designer, Dozent, Berater. Vor allem aber ist er als Grafik-Journalist Problemlöser in den Bereichen Design und visueller Journalismus. Seine Arbeit ist eine Art Brückenschlag und Horizonterweiterung: Wo Journalisten Geschichten schreiben, geht Lamberg einen Schritt weiter und erzählt Geschichten in Grafiken. Ein genauerer Blick auf die Bausteine dieser Stories zeigt, worin auch für Lamberg ein wesentlicher Dreh- und Angelpunkt seiner Tätigkeit besteht: Daten, ergänzt durch Design, bedeuten noch lange nicht, dass sie eine Aussage haben. »Nein, das können Sie nicht einfach hochjazzen!« ist für Lamberg eine Frage journalistischer Integrität und damit wesentliche Voraussetzung für Datenjournalismus. Ebenso ist das neutrale Betrachtung anstelle überbordender Gestaltung um der Gestaltung willen. Statt Designer Transformer sein, auf der Suche nach dem besten Weg, einen Sachverhalt zu erklären.

Astrid Zacharias arbeitet für zahlreiche Magazine aus dem Bereich Gesundheit und übersetzt komplexe medizinische Themen in Infografiken. Sie sind für die Kommunikationsdesignerin perfektes Mittel, umfangreiche Informationen verständlich zu machen, die als Text zu sperrig wären. Wichtigste Wissens- und Inspirationsquelle ist das umfangreiche Recherchearchiv von Astrid Zacharias. Illustrationen und natürlich Infografiken, aber auch Fotos aus medizinischen Spezialbereichen sind ihr Fundus für Ideen, Entwicklungen und Themenumsetzungen.

Christophe Badoux ist Lehrer für non fiction Illustration und Comiczeichner. Was merkwürdig klingt, hat frappierende Gemeinsamkeiten: Infografik trifft Comic, in der gezeichneten Biographie der Gesichter von Badoux. In einer gezeichneten Reisegeschichte mit überraschenden Erlebnissen trifft Comic auf Infografik, beide zusammen illustrieren den regelrechten Kulturschock eines Schweizers in Asien. Beide, so Badoux, werden nicht linear gelesen: »Man springt hin und her, blättert zurück. Das hat ganz viel mit Infografik gemeinsam.«

Sie ist Journalistin unter Designern: Uli Köppen von BR data, die Datengeschichten erzählt – und damit immer wieder nach dem passenden Weg dafür sucht. Lineare Erzählungen? Packende Stories, die den Leser elektrisieren? BR data ist ein Team aus Journalisten, Designer und Datenspezialisten, die gemeinsam Geschichten entwickeln, statt einzelner Kompetenzen auf die gemeinsame Arbeit von Spezialisten setzen. Spannendes Beispiel aus der Arbeit von BR Data: Ein interaktiver Video-Player, der Zuschauern sowohl die Betrachtung des Films erlaubt als auch die nähere Beschäftigung mit den zugrundeliegenden Daten. Storytelling und Recherchetool in einem, Infografik zum Anfassen, mit Nutzwert für Nutzer.

Die Zusammenstellung so unterschiedlicher Akteure der Infografik-Szene zeigt, wieviel Vielfalt diese Gattung des Editorial Design bietet – und wieviel Zukunftspotenzial für spannende Formate in  Datenjournalismus und -visualisierung steckt.

Marina Bräm im Netz: http://marinabraem.com
Jasso Lamberg im Netz: http://comdesres.com
Astrid Zacharias im Netz: http://wortundbildverlag.de
Christophe Badoux im Netz: www.strapazin.ch/badoux/
Ulrike Köppen im Netz: http://www.br.de/extra/br-data/index.html

 

 
Letzte Beträge
28. Februar 2016
CLOSING NOTE
27. Februar 2016
Stefan Bogner – CURVES
27. Februar 2016
Kirsten Algera – MCGUFFIN
27. Februar 2016
QVIG
26. Februar 2016
Lars Harmsen – 100FOR10
26. Februar 2016
Session Photographers
26. Februar 2016
Session The Netherlands
26. Februar 2016
Erich Nagler – MEDIUM
26. Februar 2016
Francesco Franchi
25. Februar 2016
Michael Ray – ZOETROPE
25. Februar 2016
Nelson Ng – LOST
25. Februar 2016
Steve Watson – STACK