Erich Nagler – MEDIUM

»Kennt jemand Medium.com?« Kathi Krauses Frage, mit der sie Erich Nagler, den Art Director der Plattform vorstellt, hinterlässt das Publikum staunend: Medium.com, eine Publishing Plattform für jedermann, scheint hierzulande noch nicht angekommen zu sein.

Was eigentlich schade ist: Denn Medium.com ist spannendes Angebot und interessanter Rahmen für Kreativität, die in der Community funktioniert, die Zukunft des Publizierens sein möchte (und schon ist, das zeigen die Nutzerzahlen der Plattform) und vorwärts gedacht ist auf einem spannenden Markt, der sich dank Digitalität permanent weiterentwickelt. Erich Nagler verleiht Medium.com sein charakteristisches Erscheinungsbild: Design fürs Internet, das den Leser auf smarte Weise durch das Angebot führt, ohne den Inhalten störend im Weg zu sein.

»Visual noise« ist Nagler ein Gräuel. Stattdessen setzt er auf Nutzererfahrung und -erlebnis: Illustrationen, die nicht nur als Stills, sondern auch als Animation funktionieren. Navigation innerhalb der Plattform und der einzelnen Abteilungen und Beiträge, bei denen Leser simpel durch die Seiten scrollen können. Visuelle Essays, die in geschriebene Geschichten überleiten. Eingebundene Videos, die Longreads ergänzen, Sounds und großformatige Bilder, die aus Medium.com mehr machen als nur einen gestalterischen Rahmen zur Präsentation von Inhalten zu bieten.

Ein Prinzip, auf das auch Facebook mit seinem Feature »Instant Articles« setzt. Was beim Riesen der Sozialen Netzwerke ausschließlich Verlagen vorbehalten ist, bietet Medium für alle: Nutzergenerierter Inhalt in multimedialer Verpackung – Entertainment und Information umarmen sich, gehen neue, spannende Verbindungen ein. Für Jedermann, das ist neu und bedeutet in gewisser Weise auch Demokratisierung des Publizierens. Mit einem kleinen Team aus Editoren, das mit Fotografen, Designern, Illustratoren und Programmierern zusammenarbeitet, gestaltet Erich Nagler den kompletten Auftritt von Medium, der die publizierten Geschichten in direkten Dialog mit den Nutzern der Plattform bringt.

Eine Spielwiese der Interaktion, die neue Maßstäbe setzt: Über die Features des Publizierens hinaus ist Medium eine stetig wachsende Community. Kommentare, markierte Textpassagen, Emoticons gehören zu den Möglichkeiten des Austauschs untereinander. Engagierte Leser, die nicht nur Inhalte konsumieren, sondern sie aktiv mitgestalten. Medium.com ist ein spannendes Medienmodell der Zukunft, eine kreative Plattform zwischen Journalismus, Information, Storytelling, dessen Nutzerzahl aus guten Gründen auch hierzulande stetig wächst.

Erich Nagler im Netz: https://medium.com/

 

 
Letzte Beträge
28. Februar 2016
CLOSING NOTE
27. Februar 2016
Stefan Bogner – CURVES
27. Februar 2016
Kirsten Algera – MCGUFFIN
27. Februar 2016
QVIG
26. Februar 2016
Lars Harmsen – 100FOR10
26. Februar 2016
Session Photographers
26. Februar 2016
Session The Netherlands
26. Februar 2016
Erich Nagler – MEDIUM
26. Februar 2016
Francesco Franchi
25. Februar 2016
Michael Ray – ZOETROPE
25. Februar 2016
Nelson Ng – LOST
25. Februar 2016
Steve Watson – STACK